Bowlen, Lagerfeuer, Gemütlichkeit - Weihnachten im Jugendhaus MemORI

21.12.2017 CJD Berlin-Brandenburg « zur Übersicht

Draußen wird es kalt, das Jahr neigt sich dem Ende, doch das letzte „Event“ des Jahres steht noch an – die Weihnachtszeit!
 
Und als Teil des Christlichen Jugenddorfwerks Deutschlands, hat Weihnachten natürlich auch für uns eine große Bedeutung. Während auf alle Betreuer nochmal einiges an Arbeit zukommt, um die letzten Dinge des Jahres zu regeln, ist es für alle noch einmal eine schöne Abwechslung gemeinsam mit den Jugendlichen die Weihnachtszeit zu zelebrieren.
 
So ist es im Jugendhaus MemORI bereits Tradition, jedes Jahr einen Abend bei einer gemeinsamen Weihnachtsfeier zu verbringen. Auch in diesem Jahr wurde dafür wieder die Bowlingbahn des Prignitzer Hofes in Buchholz ausgewählt. In fröhlicher und entspannter Stimmung lieferten sich die Betreuer*innen und die jungen Bewohner*innen unseres Hauses einen ehrgeizigen Kampf um die Bowlingkrone. In diesem Jahr mussten sich alle Radwan, einem unserer syrischen Bewohner, geschlagen geben, der am Ende die meisten Pins abräumte. Im Anschluss gab es für alle zur Stärkung ein reichhaltiges Buffet mit Schnitzel, Kroketten und gesundem Gemüse. Jeder füllte sich seinen Teller reichlich und alle genossen das Essen, wie schon das vorangegangene Spiel, in großer Runde.

Eine Woche später, am letzten Schultag dieses Jahr veranstalteten wir dann noch, wie auch schon seit einigen Jahren üblich, unser Weihnachtsfeuer. Zur Vorbereitung packten alle Jugendlichen mit an. Das Haus wurde gewienert, der Grill mit Würstchen bestückt und das Feuer entfacht. So war alles pünktlich zum Eintreffen unserer geladenen Gäste hergerichtet. Zu besinnlicher Weihnachtsmusik am Feuer wurden nette Gespräche geführt, das ein oder andere Würstchen vom Grill verzehrt und ein, zwei Heißgetränke getrunken.

Im Anschluss versammelten sich alle im Wohnzimmer der Wohngruppe, unter dem Tannenbaum, wo schon die Geschenke warteten. Bevor jeder Jugendliche seine Geschenke in Empfang nehmen durfte, waren diese gefordert und mussten zeigen wie sie sich auf diesen Abend vorbereiteten. So trugen alle ein kleines Gedicht oder ein kurzes Lied mit weihnachtlichem Bezug vor.
 
Auch nutzten wir den Abend, um unsere scheidende FSJlerin zu verabschieden, für die geleistete Arbeit zu danken und viel Glück für die Zukunft zu wünschen. Doch die Ablösung stand schon bereit und verlebte ihren ersten Abend bei uns, bevor sie ab Januar offiziell zur MemORI-Familie gehört.
 
Nun entlassen wir unsere Jugendlichen nach und nach zu ihren Familien und lassen das Jahr ruhig ausklingen, bevor wir im neuen Jahr wieder mit vollem Tatendrang an die Arbeit gehen.

In diesem Sinne bedankt sich das Jugendhaus MemORI bei allen Partnern für die gute Zusammenarbeit im Jahr 2017 und wünscht allen Mitarbeitenden und Teilnehmer*innen des gesamten Christlichen Jugenddorfwerks Deutschland sowie allen anderen Partnern ein gesegnetes Weihnachtsfest, besinnliche Feiertage und einen guten Start ins Jahr 2018.