CJD Berlin-Brandenburg auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag

31.05.2017 CJD Berlin-Brandenburg « zur Übersicht

Der Deutsche Evangelischer Kirchentag zog vom 24. bis 28. Mai 2017 mehrere tausend Besucher*innen nach Berlin und Wittenberg. An diesen Tagen prägten die leuchtend orangenen Tücher – ob als Kopfschmuck, an Rücksäcken oder und den Arm gewickelt – das gesamte Stadtbild Berlins.
 
Einer der Veranstaltungsorte des Kirchentags war das Messegelände in Berlin. Dort – auf dem „Markt der Möglichkeiten“ – präsentierte sich das CJD Berlin-Brandenburg neben einigen anderen diakonischen Trägern im „Forum Diakonie“. Viele Besucher*innen informierten sich über die Angebote des CJD und über die vielfältigen Karrieremöglichkeiten. „Häufig kamen wir mit Gästen ins Gespräch, die selbst in anderen CJD Verbünden arbeiten, CJD Schulen besucht haben, oder das CJD einfach aus dem Stadtbild ihres Heimatortes irgendwo in Deutschland kennen“, beschreibt Marion Stück aus der Notunterkunft Zum Heckeshorn für geflüchtete Menschen des CJD Berlin-Brandenburg, die an zwei Tagen am CJD Stand präsent war.
 
Besondere Freude kam am Donnerstag auf als die Gesanggruppe des CJD Berlin-Brandenburg aus der Prignitz ihren großen Auftritt auf der Diakonie-Bühne erlebte. Unter der Leitung von Gaby Ehlert, Musikpädagogin an der CJD Christophorusschule Hoppenrade, zeigten Schüler*innen der Christophorusschule und aus Schulen der Umgebung, Bewohner*innen von Einrichtungen aus dem Bereich „Wohnen und Begleiten“ sowie einige CJD Mitarbeitende ihr Können. Unter dem Motto „Liebe das Leben!“ begeisterten sie das Publikum mit fröhlichen Liedern, tollen Solo-Beiträgen und stimmungsvoller instrumentaler Begleitung.
 
Am Freitag zog es erneut eine Gruppe aus der Prignitz auf die Bühne. Die inklusive Forumtheatergruppe unter der Leitung von der Schauspielerin Chady Seubert, überraschte das Publikum mit ihrer Aufführung: Zwei Schauspieler kamen zu spät auf die Bühne, strenge Blicke wurden unter den Akteuren ausgetauscht, es herrschte Ungeduld und Aufregung. Als endlich jeder auf seinem Platz war, war das Stück auch schon zu Ende, denn diese Darbietung war das Stück. Die inklusive Theatergruppe erfreute sich anschließend an den überraschten Gesichtern im Publikum.
Einige der Schauspielerinnen und Schauspieler leben in Außenwohngruppen des CJD Berlin-Brandenburg (Angebot „Wohnen und Begleiten). Die inklusive Forumtheatergruppe trifft sich einmal wöchentlich in Perleberg.

Sowohl die Standbetreuer*innen als auch die Gruppen aus der Prignitz, die auf der Diakonie-Bühne einen tollen Auftritt erlebten, genossen die besondere Atmosphäre auf dem Kirchentag. Alles in allem war es für die Mitwirkenden eine sehr positive Erfahrung.