Das CJD - Die Chancengeber CJD Berlin-Brandenburg

BENN-Standort des CJD in Berlin-Weißensee eröffnet

12.07.2018 CJD Berlin-Brandenburg « zur Übersicht

Seit diesem Frühjahr ist das CJD Berlin-Brandenburg Träger des BENN-Standortes in Berlin-Weißensee. BENN steht für „Berlin entwickelt neue Nachbarschaften“ und ist ein Programm der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen. In der Nachbarschaft von derzeit drei Flüchtlingsunterkünften entwickeln die Kolleg*innen am Standort Ideen und Maßnahmen, um neue und langansässige Bewohner*innen zu mehr bürgerschaftlichem Miteinander zu motivieren und insbesondere die Integration der geflüchteten Neubewohner in das nachbarschaftliche Umfeld zu unterstützen.

Mittlerweile konnte das BENN-Team, bestehend aus Andrea Müller, Katarzyna Lyjak und Reinhold Martin, neue Büroräume in der Gustav-Adolf-Straße 125 in Weißensee beziehen. Zur feierlichen Eröffnung des Büros gratulierten unter anderem Heike Thöne von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, die Integrationsbeauftragte des Bezirks Pankow, Katarina Niewiedzial, die Flüchtlingsbeauftragte des Bezirks, Birgit Gust, die Koordinatorin für sozialraumorientierte Integration, Sara Ghayour-Morbahan, sowie Vertreter*innen der benachbarten Flüchtlingsunterkünfte und der Migrantenorganisationen des Bezirks.

Die drei Kolleg*innen im BENN-Team werden sich in den nächsten Monaten darauf konzentrieren, das zivilgesellschaftliche Engagement von und für geflüchtete Menschen zu stärken und diese in die aktive Gestaltung des nachbarschaftlichen Miteinanders einzubeziehen. Einen besonderen Schwerpunkt werden dabei Sportangebote bilden, bei denen neue und alteingesessene Bewohner*innen miteinander in Kontakt kommen.