Das CJD - Die Chancengeber CJD Berlin-Brandenburg

Wohnstätte Giesensdorf erhält 2.500-Euro-Spende von der Krombacher Brauerei

23.08.2018 CJD Berlin-Brandenburg « zur Übersicht

Über eine großzügige Spende freuten sich die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Mitarbeitenden in der Wohnstätte Giesensdorf. Ralf Arnold, ein Repräsentant der Krombacher Brauerei besuchte die Wohnstätte und überreichte einen überdimensionalen Scheck. Die Brauerei rief 2003 die Aktion „Spenden statt schenken“ ins Leben: statt Geld für Kundengeschenke zu Weihnachten zu investieren, spendet das Unternehmen das Geld an soziale Einrichtungen.
 
Dabei wählt die Krombacher Brauerei unter eingereichten Vorschlägen aus. Ingo Jeschke, Mitglied des Behindertenbeirats des Landkreises Prignitz, schrieb an die Brauerei und tatsächlich gehörte die Wohnstätte zu den 100 Einrichtungen, die für eine Spende ausgesucht wurden.
 
Die Bewohner*innen und Mitarbeitenden der Wohnstätte Giesensdorf möchten sich herzlich bei Herrn Jeschke und der Krombacher Brauerei für die Spende bedanken. Derzeit beraten sie gemeinsam, wie das Geld investiert werden soll. „Ein Wunsch der Bewohnerinnen und Bewohner für einen Teil des Geldes steht schon fest: Ein Tagesausflug mit einem Reisebus“, verrät Christoph Albrecht, Abteilungsleiter im CJD Berlin-Brandenburg.

In der Wohnstätte Giesensdorf (nahe Pritzwalk) finden derzeit 36 Menschen mit geistiger  und mehrfacher Behinderung ein Zuhause. Sie leben in Wohngruppen in ländlicher Umgebung zusammen und werden dabei unterstützt, ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu führen und am gesellschaftlichen teilzuhaben.