Das CJD - Die Chancengeber CJD Berlin-Brandenburg

Die Jugendmigrationsdienste (JMD) des CJD Berlin-Brandenburg

Logo Jugendmigrationsdienste

Die Jugendmigrationsdienste werden gefördert durch das KJP-Programm „Eingliederung junger Menschen mit Migrationshintergrund“.

P   Professionelle
R
  
Realistische
O
 
Orientierung für junge Menschen mit
M
  Migrationshintergrund
  
Interkulturell
G
  Ganzheitlich
R
  Ratgebend für
A
  Ausbildung und Beruf

Die Betreuung junger Migrantinnen und Migranten hat im CJD eine lange Tradition. Seit 1980 werden junge Menschen im Alter von 12 bis 27 Jahren bei ihrer schulischen, beruflichen und sozialen Integration in die bundesdeutsche Gesellschaft unterstützt.

Dabei werden sie von den sozialpädagogischen Fachkräften der Jugendmigrationsdienste beraten und betreut.

Unser Ziel: 
Die Förderung von Chancengleichheit und Partizipation in allen Bereichen des sozialen, kulturellen und politischen Lebens.   

Unsere Angebote orientieren sich an den Lebenssituationen der jungen Migrantinnen und Migranten:

1. Individuelle Begleitung

 

  • Beratung und Unterstützung bei persönlichen Anliegen sowie bei integrationsbedingten Problemen
  • Einzelfallbegleitung auf dem Wege des Case Managements

Die Jugendberufshilfe steht im Zentrum der Aktivitäten. Der einzelne Jugendliche erfährt hier Unterstützung bei seiner Berufswahl (Stärken-Schwächen-Analyse), bei der Suche nach einem Ausbildungs- oder Praktikumsplatz und bei der Erstellung seiner Bewerbungsunterlagen. 

 

2. Gruppenarbeit

  • Orientierungshilfen im Bildungs- und Ausbildungssystem
  • Infoveranstaltungen
  • Heranführen an Informationstechnologien, IT-Angebote zum Sprach- und Kommunikationstraining
  • Freizeitpädagogische Angebote

3. Netzwerk- und Sozialraumarbeit Schwerpunkte:

  • Beteiligung an der Erarbeitung regionaler Integrationskonzepte
  • Förderung der ehrenamtlichen Arbeit
  • Zusammenarbeit mit Migrantenorganisationen

4. Beteiligung an der interkulturellen Sensibilisierung von Diensten und Einrichtungen der sozialen Handlungsfelder

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendmigrationsdienste des CJD Berlin-Brandenburg zählt jeder einzelne junge Mensch mit seinen Problemen und Nöten aber auch seinen ganz besonderen individuellen Ressourcen. Die Entwicklung von Perspektiven setzt hier an und verlangt gleichzeitig von jedem Zuwanderer seinen bestmöglichen persönlichen Einsatz.

Gefördert durch das: